Leder Turnbeutel DIYNeulich habe ich ja einen Shopper-Bag aus einem alten Leder-Couchbezug genäht. Dafür war das Leder aber nicht ideal weil zu dünn. Dafür ist das Material aber (fast) ideal für das Nähen eines Turnbeutels. Der ist nun wirklich ganz gut geworden finde ich. Schade, dass ich so etwas nicht trage. Daher steht das gute Stück für Interessierte zum Verkauf. Falls wer Interesse hat, einfach melden. Wie man so ein Ding mit der Hand näht, lest Ihr nach dem Klick.

Was man braucht:

1.    Eine Nähahle
2.    Gewachstes Garn
3.    Leder, möglichst etwas dünner
4.    Lederkleber (z.B. Kövulfix)
5.    Band
6.    Normale Nähnadel der etwas dickeren Sorte
7.    Ösen für die Bänder
8.    Schere
9.    Evtl. Nieten
10.    Viel Geduld

Bekommt man alles im Internet z.B. bei Lederhaus.de oder in Hamburg z.B. bei Leder Dettmar (außer die Geduld).

Nähahle-Ausgangsmaterial

Wie es geht:

Wie man Leder mit der Hand und einer Nähahle näht, seht Ihr ganz gut in diesem Video.

Ansonsten braucht man halt ein bisschen Übung. Für Anfänger taugt so ein Turnbeutel ganz gut, denn eigentlich braucht man nur zwei Stücke Leder in der richtigen Größe (einfach mal bei einem Jute-Turnbeutel messen), die man auf Links zunächst an den Rändern aufeinander klebt und die Ränder dann vernäht. An der Oberseite näht man die Ränder ganz einfach zu einem Tunnel um, durch den man nachher die Bänder zieht. Wenn das Leder so rau von innen ist wie meins, sollte man die Tunnel etwas weiter nähen, weil man den Turnbeutel sonst oben nicht zusammen ziehen kann. Ich musste deshalb die Nähte am Ende noch einmal auftrennen und das Ganze noch mal größer nähen.

rundherumgenähtMan kann jetzt einfach an den unteren Ecken die Ösen reinhauen (eine Anleitung ist normalerweise dabei). Oder man näht je ein kleines, doppelt gelegtes und verklebtes Stück Leder beim Vernähen der beiden großen Leder-Teile am unteren Ende auf beiden Seiten dazwischen, so dass es nach innen raus guckt (der Rucksack wird ja nachher umgestülpt). In die haut man dann wiederum die Ösen rein.
Anstatt beide Teile einfach aufeinander zu nähen, habe ich noch einen Boden genäht. Dafür schneidet man bei beiden großen Lederstücken auf beiden Seiten unten ein 5×5 Zentimeter großes Stück Leder heraus. Beim Zusammenkleben faltet man die Ecken an diesen Enden dann zu einer Art Pyramide. Dadurch hat man dann einen kleinen Boden und etwas mehr Stauraum. Sieht man hoffentlich einigermaßen auf den Fotos.

beim-nähen
Ich habe auch noch eine kleine Tasche und so eine Art Logo auf die Front gebastelt. Das sollte man natürlich möglichst vor dem Zusammennähen des Front- und Rückteils machen.

Vorderseite-fertigLederLogo-innenAm Ende kann man dann den Rucksack stülpen. Dann muss man noch die Bänder durchziehen. Man braucht so etwa 1,5 Meter auf jeder Seite. Jedes Band zieht man einmal rundherum durch die Tunnelzüge auf beiden Seiten. Unten verknotet man es dann in den Ösen.

Fertig.

Leder Turnbeuten selbst genäht

Related Posts

83 Antworten

Leave A Comment

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.
Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter message.

Erst rechnen, dann kommentieren! *