Brillenetui-doppelt-Teaser
Und noch ein kleines Lederprojekt. Dieses Mal ein kleines Lederetui für meine Brille, das man aber ebenso gut für Stifte oder andere Dinge verwenden könnte.

Was man für’s Ledernähen so braucht, habe ich in vorigem Post schon etwas erläutert. Ich habe in diesem Fall habe ich braunes Antikleder benutzt.

Leder-beim-Zuschnitt
Wie man Leder mit einer Nähahle näht, sieht man hier:

Was man so braucht:

Man benötigt ein großes Stück Leder in den Maßen 25×17 Zentimeter und zwei kleine Seitenstücke in 7×3 Zentimeter, die unten abgerundet geschnitten werden. Dann noch Filz, in ca. 25×14 Zentimeter und ein Stück Reisverschluss sowie natürlich gewachstes Ledergarn.

Wie es geht:

Zunächst schneidet man das Leder und den Filz zu. Dann klebt man den Filz mit Lederkleber (z.B. Kövulfix) auf das große Lederstück. Dabei richtet man den Filz mittig auf dem Leder aus.

Großes-STück-LederAm unteren Ende sollte man den Filz jetzt schon festnähen. Auch der Reisverschluss lässt sich vor der Montage der Seitenteile einfacher ausrichten. Zwar klebt der Reisverschluss, den ich verwendet habe von selbst, aber nicht so gut, dass man ihn nicht noch ein bisschen festnähen sollte. Am unteren Teil reichen hier zwei Stiche an jedem Ende des Reisverschlusses. An der Lasche habe ich den Reisverschluss an den langen Seiten festgenäht, was auf der Oberseite der Lasche zwei schöne Ziernähte ergibt.
Zu guter Letzt muss man die Seitenteile erst vorsichtig einkleben und dann ebenso vorsichtig einnähen. Das ist etwas fummelig und erfordert ein wenig Übung. Dann ist das Brillenetui aber auch schon fertig.

Schick, oder?

Billenetui-zu Brillenetui-offenRückseiteSeite-2 Seite

Related Posts

43 Antworten

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter message.

Erst rechnen, dann kommentieren! *