(c) Vetzi/Erik Blaich© Vetzi/Erik Blaich

Ich habe ja ein gespaltenes Verhältnis zu Vegetariern und Veganern. Auf der einen Seite kann ich ihre Einstellung oft sehr gut verstehen, auf der anderen Seite sind viele Menschen, die dieser Bevölkerungsgruppe zugehörig sind einem ständigen Missionsdrang unterlegen, was durchaus nervig sein kann. Was ich aber noch nie verstanden habe ist, warum die überzeugten Veganer und Vegetarier ständig Lebensmittel essen wollen, die aussehen wie Fleisch und möglichst auch so schmecken, aber eben keines sind. Finde ich, wenn ich mich vorstellte Überzeugungs-Veganer zu sein, irgendwie inkonsequent. Dann doch lieber veganes Essen, das wie veganes Essen aussieht. Nunja, ich bin überzeugter Fleisch- und Fischesser. Aber für alle, die eben kein Fleisch essen wollen, sondern nur Ersatzprodukte, die aussehen wie Fleisch aber kein Fleisch sind, habe ich auf der Entrepreneurship Summit in Berlin, auf der ich am letzten Wochende war, VETZI entdeckt, ein Startup aus Berlin, das einen veganen Schnitzelersatz-Bausatz vertreibt. Das Projekt ist durchaus sympathisch, auch wenn ich damit naturgemäß nicht viel anfangen kann.

Eine Packung VETZI-Grundstoff kostet gerade einmal gute 5 Euro und reicht laut Hersteller für 10 Schnitzel. Den VETZI-Mix muss man dann mit Wasser und Öl mischen und dann ein ‘Schnitzel’ daraus formen, das man dann paniert. Laut ersten Kostern auf der Summit schmeckt das Ganze wohl ganz gut. Ich bleibe aber bei Fleisch.

Mehr zu VETZI gibt es hier: http://www.vetzi.eu/

Für mich gilt derweil:

Wenn es kein Fleisch mehr gibt, esse ich Vegetarier

Related Posts

4 Antworten

  • Marc13. November 2014 at 07:53

    Hm… Das sieht irgendwie nicht so sehr überzeugend aus. Ich finde es aber auch immer etwas erstaunlich, wenn Vegetarier etwas Vegetarisches essen wollen, dass dann als Fleisch getarnt ist :-)

    Ich kann das mit der Missionierung nicht bestätigen. Ich habe schon diverse Vegetarier und auch Veganer in meinem Leben kennen gelernt und von denen hatte keiner derartige Ambitionen.

    Antworten
  • ig8. März 2017 at 15:28

    Hi! I understand this is sort of off-topic however I needed to ask.
    Does operating a well-established website like yours require a
    large amount of work? I’m brand new to running a blog however I do write in my diary everyday.

    I’d like to start a blog so I can share my own experience and views online.
    Please let me know if you have any recommendations or tips for new aspiring blog owners.

    Appreciate it!

    Antworten
  • Chau19. März 2017 at 09:55

    I feel that is one of the most vital info for me. And i am happy
    reading your article. But want to remark on some
    common things, The web site taste is great, the articles is in reality nice : D.

    Just right task, cheers

    Antworten
  • Myra21. März 2017 at 04:55

    Hi, yeah this post is in fact pleasant and I have learned
    lot of things from it regarding blogging.
    thanks.

    Antworten

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter message.

Erst rechnen, dann kommentieren! *