Batman-Schallplatten-Lampe DIYSchallplatten sind ja etwas schönes, nicht nur zum Auflegen und Musik Hören, sondern auch zum Basteln. Leider ist es sehr schwer, sie zu verarbeiten. Sie brechen leicht und sind auch sonst sehr empfindlich. Man sollte auch keine kulturell wertvollen Exemplare verarbeiten, sondern eher billige Massenware. Für alle Vinylschützer daher hier schon einmal der Hinweis: Für diese Batman-Vinyl-Lampe wurden zwei Platten der Serie “Melodien für Millionen, präsentiert von Dieter Thomas Heck” verabeitet. Die Welt dürfte mir also dankbar sein, dass man diese Dinger nun nicht mehr abspielen kann. Die Batman-Lampe ist gleichzeitig so eine Art Fortsetzung meiner Batman-Schallplatten-Uhr. Wie’s geht, lest Ihr nach dem Klick.Was man braucht:

– Alte Schallplatten, etwa vom Flohmarkt – man braucht eigentlich nur eine, aber da sie beim Bauen leicht brechen, sollte man eine in Reserve haben
– Bastel-Plexiglas, bekommt man im Baumarkt, etwa 30×30 Zentimeter oder etwas kleiner
– 4 lange Gewindeschrauben + 8 Muttern + 4 Kappen-Muttern + Plastik-Unterlegscheiben
– Eine Holzplatte, etwa 30×30 Zentimeter
– Kabel + Schalter
– Lampenfassung für Wandmontage
– Butterbrotpapier- Cuttermesser
– Bohrer
– Kerze/Teelichter

Ausgangsmaterial

Wie’s geht:

Zunächst einmal schneidet man die Form des Batman-Symbols in die Schallplatte. Das geht leider nicht mit der Laubsäge, da die Dinger sehr brüchig sind. Das ist so oder so ein Problem und daher brauchte ich auch zwei, da mir eine Platte beim Bau zerbrochen ist. Wenn kleinere Elemente abbrechen, kann man diese etwas erhitzen und so wieder ‘ankleben’. Auch das Schneiden geht mit Hitze, denn die Platten haben einen recht niedrigen Schmelzpunkt. Man nimmt das Cuttermesser, erhitzt die Spitze an einer Kerze und sticht vorsichtig Stück für Stück die Form aus. Mit jeder Erhitzung kommt man nur wenige Zentimeter weit, wenn überhaupt. Wenn man eine Runde fertig hat, macht man dasselbe noch mal auf der Rückseite. Auch dann fällt die Batman-Fledermaus nicht einfach heraus, sondern man muss sie vorsichtig heraus brechen. Dabei ist mir tatsächlich ein Stück herausgebrochen, das drin bleiben sollte, allerdings kann man das wie erwähnt wieder ankleben, indem man die Nahstelle etwas erhitzt.

Ausschnitt

Das Brett für die Rückseite wird in etwa auf die Form der Schallplatte gesägt. Gleiches gilt für die Plaxiglasplatte. Für die kann man auch eine Säge nehmen, denn sie ist deutlich stabiler, auch wenn ich sie mangels passender Säge, ebenfalls mit dem heißen Messer geschnitten habe.

Sowohl in die Holzplatte als auch in die Plexiglasplatte kann man mit einem Bohrer Löcher für die Schrauben bohren. Die Bohrlöcher für die Schallplatte muss man ebenfalls reinschmelzen, da die Schallplatte sonst leicht bricht. Bevor man alle Teile zusammenschraubt, kommt die Lampenfassung auf die Holz-Rückplatte, auch die Verkabelung kann man schon erledigen.

Lampenfassung

Ich habe einen Schalter direkt unterhalb der Fassung eingebaut und dann ein Loch in die Rückplatte gebohrt, um das Kabel zur Rückseite zu führen, ohne dass es unten aus der Lampe heraushängt. Man kann am Ende einen Stecker für die Steckdose ran bauen oder man macht es wie ich und montiert das ganze an die Stromversorgung der Deckenlampe.

Schalter-an-der-Wand

Nun die Schrauben von hinten durch die Löcher der Rückplatte stecken und mit den ersten vier Muttern fixieren. Am Ende die nächsten vier Muttern so raufschrauben, dass noch Plaxiglas und Schallplatte rauf passen. Da besonders die Schallplatte, aber auch das Plexiglas etwas empfindlich sind, habe ich das Ganze mit Unterlegscheiben aus Plastik gepuffert. Plexiglas rauf, dann Butterbrotpapier drauflegen und schließlich die Schallplatte drauf stecken. Oben drauf kommen die Kappenmuttern, darunter eine weitere Unterlegscheibe.

fertig-ohne-Kabel

Fertig! Hier noch ein paar Mehr Bilder:

PergamentpapierrueckseiteSchallplatte-PerforiertSchalter-seite

Related Posts

47 Antworten

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter message.

Erst rechnen, dann kommentieren! *