LAING Kassetten USB-Stick

Ich gehöre ja zu den Menschen, die immer noch auf physische Tonträger stehen, auch wenn mein Platten- und CD-Regal aus allen Nähten platzt. Aber leider geht das heute ja den wenigsten Menschen so. Deshalb kann man auch niemandem mehr Musik schenken. Denn, wie verschenkt man eine MP3? Genau diese Frage stellte ich mir zum Geburtstag einer guten Freundin, die das Album der Band LAING geschenkt bekommen sollte und als digitale Version. Zunächst hatte ich überlegt, einen USB-Stick in einer Plattenhülle zu verbasteln, jetzt habe ich dafür aber eine Kassettenhülle genommen. Sieht zwar aus, wie die Hülle einer Videokassette, ist aber eine Audiokassettenhülle der besonderen Art, die ich im örtlichen Gebrauchtwarenmarkt gefunden habe. Ich habe einen USB-Stick in die Hülle gebastelt, so dass man den Anschluss aus der Hülle ausfahren kann.

Wie das geht? Ganz einfach: Ich habe mit einem Cuttermesser, dass ich zu diesem Zweck erhitzt habe, ein Loch in die Stirn geschnitten, so dass der USB-Stick hindurch passt. Wichtig ist dabei, dass es sich um einen USB-Stick mit ausfahrbarem Anschluss handelt. Der USB-Stick wird dann mit Tesa-Posterstrips in die Hülle geklebt. Für den Ausfahrmechanismus habe ich ein weiteres Loch in den Hüllendeckel geschnitten, so dass man den Stick “bedienen” kann, ohne ihn herausnehmen zu müssen. Damit er auch ganz sicher nicht wackelt, habe ich schließlich den restlichen Hohlraum mit Styroporstücken gefüllt. Dann noch ein passendes Cover mit Photoshop gebastelt und eingebaut. Fertig ist der Old-School-USB-Stick!

Mehr Bilder nach dem Klick!AusgangamaterialLAING Kassetten Cover

MP-3-Cover-ausgefahren MP3-Cover-oben MP3-Cover-offen MP3-Cover-seite

Related Posts

69 Antworten

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter message.

Erst rechnen, dann kommentieren! *