Bisher hatten meine Platten keinen würdigen Platz, eingeengt zwischen den ganzen Uni-Büchern in meinem Ikea-Expedit-Regal. Damit ist jetzt endlich Schluss. Ich habe sie nunmehr auf eines meiner CD-Regale verlegt, mit dem Cover nach vorne, so dass man herrlich drin Blättern kann. Da macht das Auflegen in den heimischen vier Wänden gleich noch mehr Spaß.

Zunächst hatte ich ein Runterfallen provisorisch mit einigen Leimzwingen verhindert. Um aus diesem Provisorium eine dauerhafte Einrichtung zu machen brauchte es eigentlich nicht viel: Eine Holzleiste, Lack, ein paar Nägel, Schaumgummi und etwas Alleskleber.

Das Ganze zu besorgen war jedoch etwas schwieriger, denn in Lüneburg ist der nächste Baumarkt am anderen Ende der Stadt und auch mit dem ÖPNV nur sehr mühevoll zu erreichen. Die Leiste habe ich schließlich, da ich eh zum Arbeiten regelmäßig dort bin, in Hamburg beim Idee Kreativmarkt erworben. Den Lack hatte ich noch im Schrank, genauso wie den Rest der Zutaten. Die Singles-Ecke habe ich am Boden mit Schaumgummi ausgelegt, da einige besonder alte Stücke keine Originalhülle mehr haben, sondern nur in weiches Plastik gehüllt sind. Die Rückseite der Leiste habe ich ebenfalls mit Schaumgummi verkleidet, damit die Plattenhüllen keine Druckstellen bekommen. Fertig!

Mehr Bilder nach dem Klick!

Related Posts

124 Antworten


  • Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in /home/www/wordpress/wp-includes/wp-db.php on line 2605