Dumm ist, wenn man ein Schuhregal baut, die Anleitung bloggen will und dann die Einkaufsliste und die Skizzen wegschmeißt. Naja, trotzdem versuche ich Euch hier mal einen bestmöglichen Eindruck von meinem Schuhregal im Tetris-Style zu geben, und zwar nach dem Klick.
Das ganze Gebaue ist nicht so schwer. Man braucht mehrere Teile, die man dann halt zusammenleimt. Am Ende wird angemalt und fertig ist das Ganze.

Was man so braucht:
1. Holz, und zwar jede Menge. Wie viel, kommt darauf an, wie groß das Regal werden soll. Meine beiden Regalteile sind 30cm tief und 60cm breit. Macht euch eine Skizze, in der ihr die Tetris-Blöcke, die ihr bauen wollt, hochrechnet auf die Größe, die ihr nachher haben wollt. Dabei teilt ihr die Blöcke in Quadrate ein. Dann überlegt ihr, wie ihr die einzelnen Wände am besten zusammen bekommt. Dementsprechend wählt ihr die Längen der einzelnen Stücke, die ihr in den meisten Baumärkten direkt zuschneiden lassen könnt.
2. Holzdübel zum Verbinden der einzelnen Teile. Sie sollten höchstens halb so dick wie die Bretter sein, da sonst das Brett beim Bohren zersplittern kann.
3. Eine Bohrmaschine oder einen Akkuschrauber mit einem entsprechenden Bohrer.
4. Feile oder Schmirgelpapier
5. Leim
6. Wunschfarbe(n)

Und nun: Zusammenbauen. Was soll ich sagen? Man bohrt in die Enden Löcher und macht die Dübel rein. Dann bohrt man in das Brett, mit dem man das Brett, in das man gerade die Löcher gebohrt hat, verbinden will, ebenfalls zwei Löcher und so bekommt man die zwei Bretter zusammen. Ist ja ganz einfach und leider schwer zu erklären, daher einfach versuchen, schlage ich vor und sich mal die Fotos unten anschauen. Leider sind meine beiden Teile auch nicht ganz gerade geworden. Die Zwischenstreben in dem einen Regal sind optional. Ich habe festgestellt, dass es ohne besser ausschaut und sie daher beim zweiten Regal weggelassen. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister und weitere ähnliche Regale in kleinerer Version für CDs sind geplant. Hier nun aber die Bilder:






Related Posts

50 Antworten

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter message.

Erst rechnen, dann kommentieren! *